Archiv Mitteilungen

Die obligatorische Krankenpflegeversicherung vergütet künftig das Raucherentwöhnungsmittel Champix - vielleicht!

Das Medikament Champix wird neu von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung unter bestimmten Bedingungen vergütet, d.h. im Klartext leider, es wird nur in den schwersten Fällen von Tabakrauch-Sucht und bei Vorliegen irreparabler somatischen Schädigungen vergütet. Wieso genau die Fälle von der Vergütung ausgeschlossen werden sollen, bei denen die Chancen für eine erfolgreiche Behandlung gut sind, entbehrt einer gesundheitspolitischen Logik und kann eigentlich nur als erfolgreiches Kassenlobbying erklärt werden.

History channel

Eine neue Rubrik "History channel" wurde eröffnet (s. linke Spalte). Dort sollen in loser Folge Dokumente von historischem Wert aufgeschaltet werden, die nicht so ohne weiteres zu finden sind. Begonnen werden soll mit der "Motion Leuenberger" von 1979, unserem nachmaligen Bundesrat.